Unser Weingut und unsere Weingärten befinden sich im Norden von Burgenland – ganz in der Nähe der ungarischen Grenze, östlich vom Neusiedlersee, im sogenannten Gebiet “Neusiedlersee – Seewinkel”, das als wärmstes Weinbaugebiet Österreichs gilt.

 

“Alles ist möglich im Seewinkel”.

An den Ufern des flachen Steppensees reifen die unterschiedlichsten Rebsorten für Weiß, Rot und Süßweine heran. Von trockenen, frischen Weissweinen über gehaltvolle, kräftige Rotweine bis hin zu den weltberühmten Süßweinen ist hier alles vertreten.

 

Sonne pur können die Reben in den weitläufigen, geschlossenen Weingärten speichern. Das pannonische Klima mit seinen heißen, trockenen Sommern und kalten Wintern sorgt gemeinsam mit dem Neusiedlersee als Temperaturregler für eine lange Vegetationsperiode. Hohe Luftfeuchtigkeit und herbstliche Nebeleinfälle begünstigen die hier regelmäßig auftretende Edelfäule (Botrytis cinerea). Sie dient als Basis für höchste Prädikatsweine wie Beerenauslesen und Trockenbeerenauslesen. Diese Weine haben wesentlich dazu beigetragen, den im Vergleich zu traditionsreicheren österreichischen Weinbaugebieten, noch relativ jungen Seewinkel in der ganzen Welt bekannt zu machen. Die sehr differenzierte Bodenstruktur – von Löss und Schwarzerde bis zu Schotter und Sand – lässt eine ebenso vielfältige Rebsortenpalette zu.

 

Moenchhof ist der
"ältester urkundlich erwähnter Weinbauort Österreichs" (1217).

Mönchhof bewirtschaftet heute rund 650 ha Weinbaufläche.

 

Im Norden, auf der Parndorfer Platte, gedeihen durchwegs schwere, gehaltvolle, strukturierte Rotweine während auf den südlichen Rieden eher leichtere, fruchtige Weißweine, bzw. hochgradige Prädikatsweine gedeihen. 

Aktuelles

NeusiedlerseeDAC Reserve 

Zweigelt vom Zeiselberg 2015 

Salon/Bundessieger 2017

Landessieger 2017 

Neusidlersee DAC Trophy Sieger 2017